Ski Challenge 14

Ski Challenge 14 1.1

Pulver satt in Kitzbühl, Garmisch und Sotschi

Mit Ski Challenge 14 rast der Spieler steile Pisten in Kitzbühl, Garmisch oder Wengen herunter. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • schneller Einstieg
  • packende Renn-Action
  • gute Steuerung
  • Skier lassen sich einstellen
  • viele Spielmodi

Nachteile

  • Grafik nicht immer gut
  • Sound wiederholt sich schnell
  • nur Skier haben Auswirkung auf Fahrverhalten

Herausragend
8

Mit Ski Challenge 14 rast der Spieler steile Pisten in Kitzbühl, Garmisch oder Wengen herunter.

In der 10. Saison der Ski-Simulation tritt man neben dem Einzelspieler-Modus auch online gegen Freunde oder andere Skifahrer an. Zuerst wartet allerdings die Qualifikation mit herausfordernden Zeiten.

Über zehn Spielmodi, Achievements und Online-Modus

Ski Challenge 14 schickt den ambitionierten Skifahrer auf verschiedenste Arten in das Tal. Im bekannten Zeitrennen fährt man gegen die Uhr und sollte dabei kein Tor verpassen. Andere Spielmodi wandeln die Rennfahrt ab, bringen Blitzeis auf die Piste oder geben dem Spieler Extras: Sterne bringen einen Bonus, Skier verbessern die Fahreigenschaften, Fragezeichen können Gutes bedeuten, den Spieler aber auch bremsen.

Außer dem Arcade-Modus bringen Spielvarianten wie Parallel Rennen, Talfahrt, Extrem oder Zeitbombe unterschiedliche Herausforderungen für den Spieler. Rekordjäger fahren gegen den eigenen Geist.

Daneben sammelt der Spieler unterschiedliche Trophäen für die virtuelle Glasvitrine: Für Wettkampfplatzierungen, mehrere Rennen ohne Stürze oder weite Sprünge winken schimmernde Edelmetalle.

Damit der Spieler auf dem Treppchen auch ansprechend aussieht, lassen sich Ski-Anzug, Geschlecht, Nation und Ski-Design individuell gestalten. Auswirkungen auf das Fahrverhalten haben die Entscheidungen aber nicht. Lediglich die Präparation der Skier vor dem Rennen schlagen sich im Fahrverhalten nieder.

Ist eine Strecke langweilig geworden, versucht man sich zusätzlich zu Beaver Creek auch an Kitzbühl, Garmisch, Bormio, Wengen, Gröden oder Sochi. Die Strecken werden allerdings erst zeitgleich zu den jeweiligen Online-Wettbewerben zwischen Dezember und Anfang Februar freigeschaltet.

Mit dem Beginn der Wettkampfqualifikation qualifizieren sich Spieler mit ihrer Bestzeit für Online-Rennen: Kommt man innerhalb einer gewissen Zeit ins Ziel, kann man am Rennen gegen andere Spieler teilnehmen. Außerdem tritt man online auch gegen einen Freund oder Fremden an. Zum Zeitpunkt des Tests stand der Online-Modus aber noch nicht zur Verfügung und geht deshalb nicht in die Wertung von Softonic ein.

Gute Steuerung, Untergründe machen sich bemerkbar

Ski Challenge 14 reagiert ohne Verzögerung auf Eingaben. Der Skifahrer gleitet realistisch über den weißen Untergrund, bei falschen Entscheidungen landet man unsanft auf dem Boden der Tatsachen.

Unterschiedliche Wettergegebenheiten bemerkt man schnell. Vor dem Rennen angepasste Skier machen sich mit anderem Fahrverhalten bemerkbar: Für vereiste etwa Pisten wählt man besser schärfere Kanten auf Kosten der Drehfreudigkeit.

Neben der Tastatursteuerung unterstützt Ski Challenge 14 auch Gamepads.

Ansprechende Grafik, solide Klangkulisse

Ski Challenge 14 bietet zwei Kameraperspektiven: Von hinten steuert man seinen Fahrer mit mehr Übersicht, die Kopfkamera bringt den Spieler ganz nah an das Geschehen heran und ein intensiveres Fahrgefühl.

Die Grafik sieht ansprechend aus: Durch Wälder rast man zwischen hübschen Bäumen dahin und freut sich an dem strahlend blauen Himmel. Was dabei stört: Die weiter entfernte Landschaft wirkt wie aufgeklebt und verzerrt sich bei scharfen Kurven.

Die Klangkulisse von Ski Challenge 14 versorgt den Ski-Fan mit Magerkost. Menüs sind mit immergleicher Musik unterlegt und die Rennen begleiten zwar stimmige "hopp, hopp, hopp"- oder "gemma, gemma"-Rufe, allerdings wiederholen auch die Anfeuerungen sich sehr schnell.

Fazit: Gute Ski-Simulation mit vielen Spielmodi

Ski Challenge 14 - früher bekannt als ORF Ski Challenge - macht Spaß. In der Hocke rast man dem Tal entgegen und folgt den Spuren des Geistes. Die vereiste Piste und die offensichtlich falsch präparierten Skier machen dem Spieler zu schaffen.

Getrübt wird die Freude durch die unmotivierende Klangkulisse. Auch das Panorama erinnert manchmal an die Landschaftstapete im Hobbykeller.

Der Online-Modus verspricht spannende Rennen, stand aber noch nicht zum Test bereit und geht deshalb nicht in die Wertung ein. Außerdem interessant: Unterwegs bietet sich Ski Challenge 14 für mobile Geräte an. Hier gibt es unseren Android-Testbericht. Hier geht es zu Ski Challenge 14 für iOS.

Ski Challenge 14

Download

Ski Challenge 14 1.1

Nutzer-Kommentare zu Ski Challenge 14

  • Appmaster

    von Appmaster

    "Gut gelungen!"

    Cooles Game, habe es gerade bei einem Freund gezockt, gute Grafik, tolles Spielgefühl. Ich hab mir gerade die Ranglis... Mehr.

    Getestet am 29. November 2013

  • anton.blees

    von anton.blees

    "absolut cooles spiel. tolle steuerung"

    50000000000000 sterne bestes spiel auf der welt absolut empfehlenswert. Mehr.

    Getestet am 30. Oktober 2013

  • urkh.balaton

    von urkh.balaton

    "Ski Challenge = Voll Cool"

    Ich finde die Ski Challenge voll cool und weiter empfehlenswert. Mehr.

    Getestet am 12. Oktober 2013

  • Party_Animal

    von Party_Animal

    "Einfach wieder mal gut"

    Sowohl vom Preis ( :D ) als auch von der Grafik und dem Gameplay eine absolute empfehlung. die vorkommentatoren kann ich... Mehr.

    Getestet am 1. Dezember 2011

  • rigsichdsfol

    von rigsichdsfol

    "Bild bei mittleren PCs unmöglich"

    wirkt interessant, manchmal wäre das eine nette Abwechslung und Unterhaltung. Nach der Idee ein tolles, schönes Spiel mi... Mehr.

    Getestet am 28. November 2011

  • mof619

    von mof619

    "NostalgieComputerBesitzer"

    Funktioniert das spiel auch mit einer schlechteren Grafikkarte? Ich besitz (leider) nur eine "GeForce 3 Ti 200... Mehr.

    Getestet am 8. Januar 2011